Vertretungsplan

 

Schliessfach mieten

Was ist MindMatters?

MindMatters ist ein erprobtes und wissenschaftlich fundiertes Programm zur Förderung der psychischen Gesundheit an Schulen. MindMatters basiert auf dem Konzept der guten gesunden Schule, das Bildung, Erziehung und Gesundheit miteinander verknüpft. Es hilft Schulen dabei, durch die Förderung der psychischen Gesundheit von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der Schulqualität zu leisten


Dieses Ziel erreicht MindMatters durch:

- Entwicklung einer Schulkultur, mit der sich alle Schulmitglieder sicher, wertgeschätzt, eingebunden und nützlich fühlen. So wird die Schule zunehmend zu einem Ort, an dem man gern ist.
- Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Gesundheit von Lehrkräften durch die Arbeit an der Beziehungsqualität in der Schule und in den Klassen. MindMatters liefert einen Beitrag zu mehr Respekt und Toleranz.
- Verbesserung der Lernbedingungen und Gesundheit von Schülerinnen und Schülern durch die Stärkung von Widerstandskraft und Lebenskompetenzen sowie durch das Erlernen eines hilfreichen Umgangs mit Stress und schwierigen Situationen.


Das ursprünglich in Australien entwickelte MindMatters-Programm wurde mit Unterstützung verschiedener deutscher und schweizer Partner an die Gegebenheiten im deutschsprachigen Raum angepasst und extern evaluiert. Nach Abschluss der erfolgreichen Modellphase (Ende 2006) haben sich die deutschen Programmträger dazu entschlossen, MindMatters langfristig weiter auszubauen und Schulen damit ein Angebot zur Förderung der psychischen Gesundheit zur Verfügung zu stellen.


Weitere Informationen: http://www.mindmatters-schule.de/

Das Fontane-Gymnasium beginnt mit dem Schuljahr 2011/2012 das Programm schrittweise umzusetzen.


Welche Handlungsmöglichkeiten haben Schulen, die Schulkultur zu verbessern?

- Eine sichere und unterstützende Lernumwelt Unterstützungsangebote und Strategien zum Verhaltensmanagement.
- Beständige Möglichkeiten für Schüler/innen, an bedeutungsvollen Aktivitäten teilzunehmen, die positive Beziehungen, Zugehörigkeitsgefühl, Stolz und Selbstwert fördern
- Entwicklung von Organisationsstrukturen, die eine sichere und anregende Umwelt fördert und in der alle Schulmitglieder frei von Belästigung, Rassismus, Stigmatisierung oder Mobbing lernen und arbeiten können
- Unterstützungs –und Beratungsangebote
- Förderung der Beteiligung von Schüler/innen an der Lenkung der Schule
- Unterstützung/Beratung durch Gleichaltrige
- Öffnung der Schule nach außen
- Multikulturelle Veranstaltungen 
- Programme zur Förderung der psychischen Gesundheit von Lehrkräften

Wo steht das Fontane –Gymnasium? 

Was tun wir, um diese Aufgabe zu bewältigen?
- Feedback – Kultur: die Bewertung der Lehrkräfte durch die Schüler
- Wöchentliche Durchführung von Klassenräten in der SEK I
- Arbeit der Lehrkräfte in Jahrgangsstufenteams, so dass alle Probleme einer Klassenstufe bearbeitet werden können
- Wahl von Vertrauenslehrern durch die Schülervertretungen
- Ausbildung von Schülermediatoren in der 2. Generation
- Angebot von Mediation durch zwei Schulmediatorinnen
- Mitglied im Netzwerk Kinderschutz
- Kunstausstellungen im Südringcenter
- Öffentliche Musicalauftritte
- 10. Weiterbildung für Lehrkräfte (Frau Heinrich, Frau Schmid) „Starke PädagogInnen