Vertretungsplan

 

Schliessfach mieten

Zum Krisenmanagement an Schulen zählt nicht nur die Reaktion bei aktuellen Ereignissen, sondern vor allem auch Präventionsarbeit. Damit ist die Arbeit eines Krisenmanagementteams eine wichtige und lohnende Aufgabe.

Im ersten Halbjahr des Schuljahres 2011/2012 wurde am Fontane-Gymnasium ein Krisen-Management-Team (KMT) gebildet, das sich den genannten Aufgaben stellt, sich gezielt weiterbildet und das erworbene Wissen an die Schulgemeinde weitergibt.

Aktuelle Mitglieder: Frau Heinrich, Frau Schwarz, Herr Schwerdt, Herr Straub, Herr Szmala

Die wichtigsten Aufgaben eines KMT:
• Gewalt- und Krisenprävention
• pädagogische, organisatorische und technische Vorbereitung auf Gewalt- und Krisenereignisse in der Schule
• Umsetzung der erarbeiteten Konzepte im Akutfall (Intervention)
• Nachsorge

Prävention
• Weiterentwicklung der gewaltpräventiven Arbeit im Rahmen des Schulprogramms
• Koordinierung von Maßnahmen der Gewalt- und Notfallprävention
• Kenntnis und Pflege der Notfallpläne

Intervention
Handlungsfähigkeit der Schule in Not- und Krisensituationen gewährleisten:
• koordiniertes Vorgehen in Ausnahmesituationen
• Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Krisensituation einleiten
• geregelten Schulbetrieb nach dem Krisenereignis sicherstellen

Nachsorge
• adäquate Nachsorge organisieren, 
• Fachpersonal einbeziehen
• Krisensituation und eigene Handlungen reflektieren