Schliessfach mieten

„Schultheater als Lern- und Ausdrucksform […] verlagert die passive Rezeption ästhetischer Wirklichkeit in handlungsorientiertes Vorgehen eines kreativen Subjektes.“

(Dieter Linck, „Darstellendes Spiel und Bildungsreform“ in: Spiel und Theater, Heft 178, Oktober 2006 )

Das Fach Darstellendes Spiel am Fontane-Gymnasium Rangsdorf

Das Fach Darstellendes Spiel /Theater ist ein ästhetisches Fach mit einem Bildungsauftrag. Es versucht, Kunst und Alltag zu verbinden und stellt die Entwicklung eines theatralen Ausdrucks in den Mittelpunkt.

Zum Beispiel erarbeiten wir nach Bühnen- und Stückfassungen oder einzelnen Szenen aus der Literatur verschiedener Jahrhunderte eigene Produktionen bzw. entwickeln nach intensiver Grundlagenarbeit komplett eigene Spielvorlagen, die vor einem Publikum präsentiert werden. 

Im Jahrgang 10 gibt es DS/ Theater als Wahlfach (2 h) neben den Fächern Kunst und Musik. Voraussetzung für die Kursbelegung in 11 und 12 ist ein Besuch des Faches im 10. Jahrgang. DS/Theater wird in der Qualifikationsphase zweistündig als Kurs auf grundlegendem Anforderungsniveau unterrichtet. Es ist möglich, eine 5. Prüfungskomponente im Abitur zu absolvieren. Ob DS/Theater auch als mündliches Prüfungsfach gewählt werden kann, wird derzeit noch diskutiert.

Was erwarten wir von den Mitwirkenden?

Es wichtig, großes Interesse für eine ästhetische Arbeit zu entwickeln und die Begeisterung, sich auf einen kreativen Entwicklungsprozess einzulassen, den man mit anderen Ensemblemitgliedern gestaltet. Eine Produktion ist demnach immer eine gemeinsame, intensive Auseinandersetzung mit den Vorlagen und den eigenen Ideen.

Das Fach DS/Theater ist also kein „Spaßfach“, in dem man durch Spielerei zu guten Noten kommt, sondern es handelt sich um ein gleichwertiges, arbeitsintensives Unterrichtsfach.

Was heißt das konkret?  Wir erwarten:

    • Zuverlässigkeit, Disziplin, Erledigung der Hausaufgaben, (z. B. Texte mitbringen, Textvorlagen lesen, Protokolle schreiben)
    • produktive Ensemblearbeit, Kritikfähigkeit im Umgang untereinander
    • Bereitschaft zu intensiver Probenarbeit (längere Nachmittage, Extra-Termine –auch am Wochenende-)
    • Akzeptanz einer besonderen Ordnung im DS-Raum (z. B. Trainingskleidung ohne Schmuck)
    • den Besuch einer (Schul-) Theaterproduktion (auch abends)
    • vollen Körpereinsatz beim Körpertraining  
    • Offenheit für verschiedene Theaterformen, Unbekanntes nicht gleich abzulehnen, sondern sich darauf einzulassen
    • Bereitschaft, sich mit Theater- und Theorietexten zu beschäftigen

Was sind Unterrichtsinhalte des Faches?

    Einführungsphase, Klasse 10-

Hier werden Grundlagen für die theatrale Arbeit in der Q-Phase gelegt, d. h.:

    • Erarbeitung der ästhetischen Ausdrucksträger: Raum, Körpersprache, Stimme,Sprache, Zeit, Rhythmus…
    • konkrete Arbeit an Figuren und Rollen
    • Kenntnisse über Theatertheorie, Theaterformen, Theatergeschichte
    • Erarbeitung von Aufwärmungen (warm up)
    • Erstellung von Protokollen und Szenenprotokollen
    • spielerische, analytische, reflektierende Erarbeitungen

    Qualifikationsphase-

Hier steht die Inszenierung eines Stückes bzw. die Erarbeitung eines Projektes im Vordergrund, das der Schulöffentlichkeit gezeigt wird. Mit einer solchen Aufführung positioniert sich jeder Kurs und stellt sich einem gesellschaftlichen Diskurs.

Darüber hinaus werden spezielle, besondere Theaterformen ausprobiert und in spielpraktischen Übungen erarbeitet und selbst inszeniert.

Wie und was wird im Fach DS bewertet?

Im 10. Jahrgang werden Noten erteilt z. B. für:

    • Mitarbeit (siehe Kriterienkatalog im Raum), spielpraktische Übungen
    • Warm up, Protokollarbeit, theoretische Kenntnisse

Darüber hinaus gibt es in der Q-Phase auch Noten z. B. für:

    • Rezensionen, Szenenprotokolle, Rollenbiografien, Aufführungen, dramaturgische Texte

Wird eine Klausur im Fach DS/Theater geschrieben, zählt diese ein Drittel der Gesamtnote.

Derzeit diskutieren wir im Fachbereich die Einführung und Arbeit mit dem Punktekonto als Bewertungsinstrument ab dem Schuljahr 2015/2016.

Fachbereich DS/ Theater