Schliessfach mieten

Am Ende waren es doch 1700 Höhenmeter bergauf und fast 100 km, die wir uns zu Trainingszwecken antaten. Obwohl man für den Samstag wenigstens trockenes Wetter vorausgesagt hatte, begrüßte uns der Tag mit Nieselregen, der die Strecke teilweise in eine matschige Rutschbahn verwandelte.

Bis zum Mittag ackerten wir uns durch den Nebel und das Auf und Ab des Harzes um Falkenstein, Ballenstedt und Gernrode.

Am Nachmittag durfen wir dann wenigstens die letzte Strecke - 15 km durch das wunderschöne Selketal - in der Sonne fahren. Während einige von uns am Limit angekommen waren, war für Emil, Jannis und Jan noch nicht Schluss, die mussten sich nochmal den Anstieg zur Burg geben. Räder putzen war die Aufgabe unserer Jüngsten, die auf dieser Fahrt jede Menge Lebenserfahrungen sammeln konnten.

Der Sonntag brachte noch einmal 20 km bis zur einer Burgruine und 450 hm und dann eine Heimreise in der Sonne.

Wir bedanken uns an dieser Stelle wie immer herzlich bei unseren Begleitern und Helfern:

Mathias Krause, Robert Robbel, Björn und Lars Kopischke, Ben Gacek, Andre Kühne und Mirko, dessen Nachnamen wir nie erfahren hatten.

Die neue SportAG des Fontaneums kommt langsam in die Gänge. Nach Schwimmen am Samstag stand nun Klettern auf dem Programm - eine Sportart, die nicht nur Kraft und Ausdauer erfordert, sondern jede Menge Konzentration. Unter Anleitung eines Trainers ging es hinauf in schwindelerregende Höhen und nach dem Kommando "Ab" wieder hinunter. Es war ein erster Schnupperlehrgang von den großen Herausforderungen im Sommer in den Alpen. Am 11.1. ist der nächste Termin. 

Wer Lust hat, in Zukunft mitzumachen, kann sich ab dem Frühjahr wieder für diese AG bewerben unter dem Link hier auf der Homepage oder hier: http://snowex.de/index.php/prowo