Vertretungsplan

 

Schliessfach mieten

Rangsdorfer können nicht nur Handball…

Noch vor dem Schulsportfest, mitten im Abi stress und den Orientierungsarbeiten Klasse 8
stand am 23.5.2018 das Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Leichtathletik an.
Der langfristig eingeplante Termin war im Laufe des Schuljahres verändert worden, weshalb wir durch das Schülerpraktikum Klasse 9 mit den Vorbereitungen der Athleten noch weiter in Zugzwang gerieten.
Trotz dieser Miseren gelangen in allen 4 Wettkampfklassen unseren Schülern tolle Mannschaftsleistungen.
Im traditionsreichen Stadion am Luftschiffhafen in Potsdam bewiesen somit unsere SuS aus Rangsdorf, dass sie auch in der Leichtathletik mit sehr guten Leistungen aufwarten können.
Herausragend neben den guten Platzierungen der WK II Mädchen (4. Platz), WK II Jungen (2.Platz), WK III Mädchen (2. Platz) waren die Jungen der WK III (7.-9. Klasse) mit dem Sieg in ihrer Altersklasse.

Damit lösten sie die Fahrkarte für das Landesfinale am 14.06.2018 in Löwenberg.
Ein wenig Zeit für das Training bleibt, um die ein oder andere Disziplin noch technisch zu verfeinern.

Dank allen für die große Einsatzbereitschaft an diesem sonnig heißen Tag in Potsdam.

 

Erfolge imLandesfinale2018

Da es für die Handballmädchen in diesem Jahr nicht so optimal lief beim Landesfinale, überraschten umso  mehr die Jungen der WK III.

Bei den Mädchen häuften sich Krankheits- und Verletzungsausfälle, so dass nicht genügend trainiert werden konnte und auch am Wettkampftag fehlten wichtige Stützen der Mannschaft.

Umso besser lief es bei den Jungen in diesem Jahr. Es gab eine gute Trainingsbeteiligung und nach dem Sieg im Regionalfinale damit nach Jahren wieder eine Teilnahme am Landesfinale in Cottbus.
Hier war man nur den Sportschulen von Potsdam und Cottbus  unterlegen, so dass am Ende ein wohlverdienter3. Platzerkämpft wurde. 
Dank an dieser Stelle nochmals den Trainingshelfern Mariano und Egor.

Zum ersten Mal nahmen  in diesem Jahr unsere Turnerinnen den Wettkampf „ Jugend trainiert für Olympia“ in Angriff. Da es im Schulamt Brandenburg kein Regionalfinale gab, ging es gleich zum Landesfinale nach Falkensee.
Trotz guter Vorbereitung und zusätzlichen Trainingsstunden freitags, kam in der Halle ein mulmiges Gefühl auf als man die anderen Schulmannschaften beim Einturnen sah.
Turnerinnen welche sonst 1-2 Leistungsklassen höher eingestuft Wettkämpfe bestreiten, gehörten ins Teilnehmerfeld.
Für unsere Mädchen hieß es daher ordentlich durchturnen und nicht verzagen.
Sie haben sich einem ordentlichen Wettkampf gestellt und gezeigt, dass Rangsdorf auch gute Turnerinnen aufweisen kann. Ihre Belohnung war dann ebenso Platz 3 im Landesfinale.

Bereits im nächsten Schuljahr wird versucht dies weiter zu führen.