Nicht nur im Sport kann man Preise gewinnen, denn der Kunstkurs der Jahrgangsstufe 10 des Fontane-Gymnasiums  hatte am AstraDirect Kunstwettbewerb teilgenommen und nun wurde bekanntgegeben, dass unsere Einsendung einen Sonderpreis gewonnen hat. Bei dem Wettbewerb ging es um eine Firma, welche Schließfächer für Schulen herstellt und sie bot den Schulen an, einen Schrank als Konzept und Vorlage einzureichen.

Bei der Umsetzung haben wir uns an den Stil von Joan Miro gehalten, da er in diesem Jahr seinen einhundertfünfundzwanzigsten Geburtstag feierte und da die abstrakte Kunst ohnehin unser Thema war. In der ersten Phase sollte jeder Schüler und jede Schülerin einen Entwurf für den Schrank gestalten, anschließend stimmte der gesamte Kurs ab, um das beste Exemplar zu bestimmen. Dieses wurde dann mit der Hilfe eines Projektors an den Schrank geworfen und die erste Gruppe von Schülern begann das Konzept auf den Schrank zu übertragen, danach machten sich andere Gruppen daran den Entwurf mit Farbe zu füllen und zum Schluss fügten wir die letzten Kleinigkeiten hinzu.

Am Ende waren die Meisten zufrieden, aber es gab ein paar Schüler, denen die Umsetzung nicht ganz zusagte. Diese Schüler waren besonders erstaunt, dass unser Schrank einen Sonderpreis für das Konzept gewann, denn obwohl wir weder den ersten noch den zweiten oder dritten Platz belegten, war er der mit dem durchdachtesten Konzept.  Unser Schrank sollte sowohl ein ansprechendes Aussehen haben, als auch in verschiedene Fachräume passen.            

Der Leistungskurs Kunst 11 besuchte am 14.09.16 die Ausstellung NATUR AND POLITICS des Fotokünstlers THOMAS STRUTH, der zu den weltweit bedeutendsten Fotografen zählt.
Thomas Struth war persönlich anwesend, stellte in einer einstündigen Vorlesung als Anlass seiner Werkschau sein künstlerisches Konzept vor und beantwortete Fragen.

Anschließend gab es für uns ein Gruppenfoto mit Thomas Struth.