Wintersport am Fontaneum

In der nächsten Woche brechen sie wieder auf - Wintersportlerinnen und -sportler - denen kaum ein Berg zu hoch, kaum eine Abfahrt zu steil und kaum kalt sein wird. Was sind das für Fahrten, die nun schon fast 15 Jahre lang stattfinden und zu denen sich so viele hingezogen fühlen? Wodurch unterscheiden sich die snowex-Prowo und die snowex-Kursfahrt? Wer darf mit, wann muss man sich anmelden und was kann man lernen? Viele Fragen. Ich will Euch einige Antworten geben. Wenn Euch diese hier nicht reichen, schaut gerne auf unserer Homepage www.snowex.de vorbei und informiert Euch.

In der Projektwoche lernen Schülerinnen und Schüler (SuS) der Sek I von anderen SuS in vier verschiedenen Könnensstufen Ski alpin und Snowboard. Dabei unterrichten erfahrene Wintersportler/innen die "Neuen" nach Lehrfilmen, die wir eigens deshalb in den letzten Jahren hergestellt haben. Für max. 8 SuS ist es also ziemlich normaler Unterricht, nur dass er von Mitschülern gehalten wird.

Die 4 Projektleiter, die ein sehr gutes Fahrkönnen unter Beweis stellen müssen, qualifizieren sich methodisch durch die Lehrfilme und setzen dann auf dem Hang die Bewegungsabläufe mit ihren Schützlingen um. Dabei müssen sie lernen, Fehler zu erkennen und zu korrigieren. Die wichtigste Kompetenz für die Trainer hierbei ist Kommunikation. Auch am Abend sind Auswertungsgespräche zu führen und Theorie zu lehren, weshalb der Fokus für eine Woche total auf Wintersport liegen kann.

Ein anderes Projekt, was seit 4 Jahren "nebenbei" läuft, ist das "Multimedia-Projekt". Hier lernen SuS den Umgang mit einer Videokamera und fuchsen sich in ein Videoschnittprogramm ein. Die Filme dienen am Abend zur Auswertung der Bewegungsabläufe der lernenden SuS und später als Projektfilm, der meistens auf den Homepages oder am Tag der offenen Tür zu sehen ist.

Seit dem letzten Jahr läuft aber nun auch noch ein anderes Projekt: "Sportmedizin und Auswertung physiologischer Daten". In diesem Jahr begleitet uns der Mannschaftsarzt von Turbine Potsdam Dr. med. M. Lehnert. Dank seiner Hilfe sind wir in der Lage, wichtige physiologische Daten unserer SuS aufzunehmen, weil er das medizinische Equipment beisteuert. Zwei SuS beschäftigen sich dann mit der Auswertung der Daten und deren grafischer Darstellung. Der Kompetenzzuwachs bei diesen Projekten macht sich immer im nachfolgenden Unterricht bemerkbar, weil nun die Bedenken im Umgang mit Multimedia geschwunden und eine gewisse Routine vorhanden sein werden, der den Einsatz der Medien auch zu Unterrichtszwecken ermöglicht.

Die besten SuS werden von uns auf einen Übungsleiterlehrgang vorbereitet, der die Lizenz zum Lehren im Wintersport beinhaltet. Diese SuS begleiten uns dann als Lehrpersonal auf Kursfahrten.

Interesse? Die Anmeldungen für 2014 laufen ab März 2013. Achte bitte auf die Informationen auf der Homepage bzw. snowex.de. Erfahrungsgemäß sind die Plätze immer innerhalb einer Woche weg, Du musst Dich also beeilen. Teilnehmen können alle SuS von zukünftigen Klassen 8-10.

Die Kursfahrten für die Jahrgangsstufe 11 entspringen dem Rahmenplan des Faches Sport und sind eine Unterrichtsform, bei der in ca. 30 Unterrichtsstunden Leistungsfortschritt, Umgang mit Wagnis, Koordination, Gesundheitsprävention u.a. Perspektiven sportlicher Betätigung unterrichtet werden. Die SuS bekommen eine Sportnote, die zu 50% in die Semesternote eingeht.

Interesse? Die Anmeldungen für 2014 sind abgeschlossen. Für 2015 beachte bitte die Informationen in der Schule, wenn Du ab Schuljahr 2013/14 in der 10ten Klasse bist.