Das diesjährige Leichtathletiksportfest stand wie immer unter dem Motto "Schneller-Weiter-Weiter" im Sinne von Sprint-, Weitsprung und Wurfdisziplinen. Vorbereitet hatten das Ereignis die Sportkurse der Jahrgangsstufe 11, die das Thema Leichtathletik  im Unterricht behandelten. 
Entgegen aller Vorurteile erwartete die Sportlerinnen und Sportler der Klassen 7 und 8 eine bestens vorbereitete Veranstaltung, bei der sowohl alle Stationen fachkundig besetzt und die Ablaufpläne sehr gut abgestimmt waren, auch das Catering war gut organisiert. Wir haben auch gelernt, dass man nicht gezwungenermaßen Grillanzünder benutzen muss, um ein Feuer zu machen.

Ein absolutes Highlight und hiermit ausgezeichnet mit dem Titel "Beste Erwärmung aller Zeiten", war das Aufwärmprogramm von Kiri, Aaron und Noah. Ob wir dieses sehenswerte sportliche Schaffen für die Nachwelt erhalten werden konnte, werden wir sehen, wenn das Video dazu u.U. auf youtube einen Millionenklick schafft.

Leider spielte das Wetter uns einen Streich, sodass die Wettkämpfe leider schon vor dem Staffelrennen abgebrochen werden musste. Aber eine großartige sportliche Herausforderung wartet ja in diesem Jahr noch auf alle - am vorvorletzten Schultag haben die 11ten noch eine Riesenüberraschung für alle "Kleinen".

Unsere Schülerinnen und Schüler sind nicht nur in den allseits bekannten Sportarten erfolgreich, nein gerade in den letzten Jahren zeigen sich immer mehr Erfolge gerade in den neuen Trendsportarten. So hat sich in den vergangenen Jahren die Sportart Floorball rasant entwickelt und immer mehr Schüler unserer Schule finden Gefallen daran.In diesem Jahr lief erstmalig eine Floorballschulung in der Projektwoche und sicherlich wird es in den folgenden Jahren weitergeführt. Damit wird gleichzeitig eine erfolgreiche Beteiligung am Berlin-Brandenburg Schulcup gesichert.In diesem Jahr wurde der 5. Schulcup in den Altersklassen von der Grundschule bis zur Oberstufe an zwei Tagen (24.4 und 25. 4. 2013) in unserer Turnhalle in Rangsdorf ausgespielt.

Souverän siegten unsere Schülerinnen und Schüler in allen Spielen gegen die Schulvertretungen aus Berlin und Mellensee. Mit diesem Sieg haben sie sich für das Bundesfinale im Schulcup Floorball am 8. Mai 2013 in Hamburg qualifiziert. Gemeinsam mit den Schulvertretungen der GS Rangsdorf und der GS Mellensee werden sie dorthin reisen. Wir wünschen viel Erfolg und drücken besonders unseren Sportlern fest die Daumen.

E. Wendland

Diese Überschrift zu schreiben, fällt mir weltanschaulich schwer, jedoch nicht in der konkreten Situation. Nach sechs Monaten Düsternis und Kälte, Schnee und Glätte, die man hier im Flachland maximal zu Weihnachten schätzt, bringt uns das schöne Wetter nun endlich wieder Vitamin D in den Körper.

" Wenn Sonnenlicht auf uns einstrahlt, wird in unserer Haut Vitamin D gebildet. Genauer gesagt, Vitamin D3 (Hormon Cholecalciferol) wird mit Hilfe der Sonne (UV-Strahlung) von der Haut selbst erzeugt. Da wir zu 90 Prozent des Vitamin Ds über die Sonne aufnehmen, ist die Sonne somit für uns die relevanteste Vitamin-D-Versorgung.

Deshalb ist es auch so wichtig, dass sich der Mensch ausreichend an der frischen Luft, unter freiem Himmel bewegt. Das ist die effektivste und günstigste Methode um etwas für seine Gesundheit zu tun. Keine Medikamente, keine Spritzen." Quelle: http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/vitamin-d-das-sonnenhormon

Im Sportunterricht können wir das schöne Wetter nutzen, um den Organismus auch in anderer Hinsicht wieder fit zu machen. Nicht nur in Hinblick auf die Badesaison, sondern auch für allgemeine Fitness gibt es nun reichlich Gelegenheiten zum trainieren. Besonders alle Ausdauersportarten, die an frischer Luft betrieben werden können, ob das einfaches Gehen ist, Radfahren, Laufen, Inline-Skaten und später Schwimmen wirken sich bei dreimaligem Training pro Woche über ca. 45. min nachhaltig auf die Verbesserung der Lebensqualität (Kreislauf, Verdauung, Stoffwechsel, Haut, Allgemeinbefinden, Psyche u.a.) aus und können effektiv lebensverlängernd sein. Wer beim einem Trainingspuls (180 minus Lebensalter) trainiert, wird kaum übertreiben und kann echte Prävention betreiben.

Bei Fragen konsultieren Sie ihren Sportlehrer.

o.kay

Nach einem langen Turniertag war es unseren Spielern der Jahrgangsstufe 9 und 10 leider nicht vergönnt, den Aufenthalt des Siegerpokals um ein weiteres Jahr an unserer Schule zu verlängern. Bei der 16. Auflage des Osterturniers in Dahlewitz ging es für unsere Mannschaft in der K.O. Runde dreimal in das 9m-Schießen. Nachdem man mit etwas Glück und dem nötigen Verstand das Finale gegen das Gymnasium Blankenfelde erreicht hatte, wurde dieses zu einer wahren Achterbahnfahrt und zum Krimi. Nach einem frühen Gegentor drehte unsere Mannschaft das Spiel und führte bis kurz vor Schluss mit 2:1. Leider wurde dieses Ergebnis und damit das schon fast gewonnene Finale nicht über die Zeit gebracht. Nach 15 Minuten hieß es 2:2 Unentschieden. Das folgende 9m-Schießen war dann eine echte Gedulds- und Zerreißprobe. Am Ende hieß es leider 17:16 für Blankenfelde und nach dem Schlusspfiff war die Enttäuschung deutlich zu spüren und allen anzumerken.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Viertelfinale.xls)Viertelfinale.xls[Übersicht Spiele ab dem Viertelfinale]21 KB

Ab sofort bieten bieten wir euch jeden Freitagnachmittag eine jahrgangs- und sportartübergreifende AG im 4. Block an. Vor allem für die künftigen Abiturprüfungen und für die künftigen Leistungskontrollen in den unterschiedlichen Sportkursen und Klassen (Turnen, Volleyball, Badminton, Tischtennis etc.) wäre hier für jeden die Möglichkeit gegeben, Defizite unter Anleitung abzustellen.

Die AG Fußball wird vorerst nicht stattfinden, da für die kommenden Handballturniere die Halle benötigt wird. Die Fußballer, die am Osterturnier am 21.03.2013 teilnehmen, finden sich am 13.03.2013 im 4. Block in der Sporthalle ein. Die Anwesenheit ist Voraussetzung für die Teilnahme am Turnier.

Sport frei!

Runge/Wünsche